„Seit der Gründung von fritz-kola haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie wir Dinge anders machen können. Und besser. Besser für den Planeten, auf dem wir leben und besser für die Menschen, mit denen wir ihn uns teilen. Deshalb haben wir uns nachhaltiges Handeln auf unsere Flagge geschrieben. Und in unsere Unternehmenswerte gleich mit. Fett und in Schönschrift.
Mit dieser Einstellung konnten wir in den letzten Jahren viele kleine Schritte in die richtige Richtung gehen. Nun wollen wir noch weiter – mit einer neu entwickelten Nachhaltigkeitsstrategie, die unsere Erfahrungen zahlreicher Einzelprojekte in einem Gesamtkonzept vereint und weiterdenkt. Denn nur mit laufender Kontrolle und Überarbeitung, kann unsere Unternehmung dem höchsten Anspruch genügen: unserem eigenen. Wir geben alles, um dir die besten Getränke zu bieten. Und der Generation nach dir. Und der danach …“

„Über 70 Prozent der Erdoberfläche ist von Wasser bedeckt. Seen, Flüsse und Ozeane sind für das Leben auf unserem Planeten von zentraler Bedeutung. Die Ozeane sind der wichtigste Faktor im weltweiten Klimawandel und wertvolle Ressourcenlieferanten. Der Schutz der Meere betrifft uns alle und dafür möchte die Deutsche Meeresstiftung ein Bewusstsein schaffen. Sie initiiert eigene Projekte und Kampagnen, fungiert als Ansprechpartnerin in Ozeanfragen und fördert die Vermittlung von umfassendem Wissen sowie den gesellschaftlichen Dialog über die Nutzung und den Schutz der Ozeane.“

„Jeden Tag werden Plastikgegenstände an unsere Küsten gespült. Ein Großteil davon als sichtbarer Müll, wie z.B. Plastikflaschen oder Flipflops. Aber auch Mikroplastik ist mittlerweile überall zu finden – vom Eis in der Antarktis bis ins Hochgebirge. Der Müll in unseren Ozeanen bedroht nicht nur die Lebensräume unzähliger Tiere, sondern ist genauso für das Leben von uns Menschen eine große Gefahr. Als Ansprechpartner zum Thema Meeresmüll hat sich der Bundesverband Meeresmüll e.V. zur Aufgabe gemacht, nationale Aktivitäten zur Vermeidung und Beseitigung von Meeresmüll zu koordinieren und umzusetzen. Er fördert das gesellschaftliche Bewusstsein über die Problematik sowie den Wissensaustausch über Lösungsstrategien auf allen Ebenen und möchte zu einem Umdenken im Umgang mit den Meeren bewegen.“

same ocean

SAME Oceans ist eine gemeinnützige Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, unsere Ozeane vor plastischer Verschmutzung zu schützen.

www.sameoceans.com